MENU
Startseite > Angebote für Gruppen ↓ > AbenteuerNaturGarten ↓ > Nächste Schritte

Was noch kommen wird...

Nachdem die wichtigsten grundlegenden Arbeiten nahezu erledigt sind werden in der Folgezeit nach Möglichkeit im Rahmen von Gemeinschaftsaktionen ein Lehmbackofen sowie ein Unterstand für Honigbienenvölker gebaut und die Bepflanzung weiter vervollständigt. Es soll starker Wert darauf gelegt werden, die für den weitern Ausbau der Einrichtung erforderlichen Materialien so einfach und kostengünstig wie möglich zu organisieren (Holzbohlen, Lehm; Ziegel zur Dacheindeckung) durch Kooperation mit in der Nachbarschaft befindlichen Handwerksbetrieben und Baustellen sind wir guten Mutes dieses Ziel zu erreichen.

Demnächst werden, wenn entsprechende Fördermittel bereit gestellt werden, spezielle Beete für sehbehinderte beziehungsweise blinde Personen angelegt, an denen das Gärtnern praktisch erprobrt und geübt werden kann. Die erzielte Ernte kann im Anschluss zusammen mit den anderen Nutzergruppen verarbeitet und verzehrt werden.

Langfristig, bzw. in Abhängigkeit von den verfügbaren Mitteln, soll eine zweite, neue Hütte (Fachwerk mit Lehmwänden) von den Nutzergruppen als Ersatz für eine zur Zeit noch vorhandene, aber alte und etwas baufällige Gartenhütte gebaut werden.