MENU
Startseite > Angebote für Gruppen ↓ > Naturforscher Wietze

Naturforscherstation an der Wietze

Ein Tag NaturforscherIn sein

Seit 2002 hat JANUN ein 2000m² großes Gelände samt Hütte mit 37m² in der Nähe von Bissendorf gepachtet und das Gebäude zur Naturforscherstation ausgebaut. Bisher haben über 2500 Kinder aus Hannover auf dem Gelände und der nahegelegenen Wietze an Naturerlebnistagen teilgenommen.

Das Waldstück an der nahe gelegenen Wietze und die ländliche Umgebung laden zu vielfältigen Programmpunkten rund um das Thema Naturerfahrung ein. Unser bisheriger Hauptreferent für das Wietze-Projekt war Dieter Bartels der uns viel zu früh mitten aus einem erfüllten Leben am 20.12.2012 für immer verlassen hat. Die weitere Nutzung wird auf verschiedene Schultern verteilt weiter geführt. Ein/e Hauptverantwortliche/r für die pädagogische Arbeit wird noch gesucht. Die technische Leitung vor Ort haben Andreas Tangen und Karsten Gastmann übernommen.

Das Wietzegrundstück

Auf dem Waldgrundstück an der Wietze können Kinder an Naturerlebnistagen mit Becherlupen, Ferngläsern, Keschern usw. die Umgebung erkunden und als junge NaturforscherInnen den kleinen und großen Geheimnissen der Natur auf die Spur kommen:

» Wir tümpeln: das Leben an und in der Wietze

» Wir erforschen die Kleinstlebewesen im Laub

» Wir beobachten Ameisen, Spinnen, Vögel… und was da sonst noch kriecht und fliegt

» Wir erleben spielend den Wald mit allen Sinnen

» Wir lernen Bäume, Sträucher, Kräuter und Pilze kennen

» Wir basteln mit Naturmaterialien

» Wir verbringen den Tag unter dem Motto Gemeinschaft und Natur erleben

Diese, und auf Anfrage weitere Aktivitäten gehören zu den Möglichkeiten, die Naturerlebnistage zu gestalten. Besonders geeignet für Kindergartengruppen und Grundschulklassen.

Anreise:

Ab Hannover Hauptbahnhof erreicht man mit der Bahn (bis Bissendorf) und Bus (bis Siedlung Wietze) innerhalb von nur ca. 45 Minuten (einschließlich 15 Minuten Fußweg) das JANUN-Wietze-Grundstück. Dort befindet sich eine Blockhütte, die als kleine ‚Naturforscherstation’ für naturpädagogische Projekte genutzt wird.

Organisatorisches

Kosten: Es wird ein Beitrag von 1,50€ Euro pro Teilnehmer erhoben.

Selbstverpflegung: Picknick und Lagerfeuerküche möglich (z.B. Kartoffeln mit Kräuterquark, Gemüsesuppe, Grillwürstchen, Stockbrot usw.)

Betreuung: Die Aufsichtspflicht liegt bei den Gruppen selbst. Die Programmbetreuung erfolgt bei Bedarf durch verschiende Personen.

Kontakt: Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das Jugenumweltbüro:

Seilerstr. 12
30171 Hannover
Telefon: 0511-5 90 91 90
Fax: 0511-5 90 91 919
buero@janun-hannover.de